Strände – Badeparadiese

Cartagena ist ein wichtiges Reiseziel für Badeferien. Sie finden dort eine schöne Altstadt mit vielen Villen aus der Kolonialzeit, eine alte Festung und ein modernes Viertel mit Hotels und Stränden. Es ist wohl eines der schönsten Städte Südamerikas und wird als Perle der Karibik bezeichnet. Ich habe die grosszügigen Häuser in der Altstadt sehr gemocht und das Lebensgefühl hat mir gut gefallen.

In der Karibik gibt es viele Bademöglichkeiten und in der Umgebung von Cartegana hat es dafür viele schöne Dörfer mit palmengesäumten Stränden.

Hohe Berge, wilder Dschungel treffen im Tayrona Nationalpark auf Sandstrände und karibisches Meer. Der Weg zu den Stränden führt durch Regenwald. Sie können exotische Tiere entdecken und am Strand erstmals einen frischen Saft schlürfen und sich dann entspannen.

Ein weiteres Ziel an der Karibik ist die wunderbar erhaltene Kolonialstadt Mompos. Die Stadt auf einer Insel geriet ein wenig in Vergessenheit und ist still. In der Umgebung gibt es ein wunderbares Sumpfgebiet.

800 km vom Land entfernt liegen die beiden Karibikinseln San Andrés und Providencia. Das einzigartige Oekosystem gilt als sehr gesundheitsfördernd. Hier finden Sie eine wunderbare Ruhe und schöne Korallenriffe. Ein besonderes Erlebnis ist das Schwimmen mit den Mantarochen, die bis zu 7 Meter gross werden und sich neugierig den Tauchern nähern.